• 030 435 75 0
  • mail@niemannfunk.de
  • Home /
  •   Projektierung

Wir betreuen Ihr Kommunikationsprojekt von der Idee bis zur Wartung.

Damit ein Funksystem die gestellten Anforderungen erfüllt und auch Jahre später noch den gewachsenen Anforderungen gerecht wird, ist von Anfang an eine richtige Planung erforderlich. 
Dabei erbringen wir folgende Leistungen:

  1.     Vorbesprechung mit dem Bedarfsträger und Ermittlung des kundenspezifischen Kommunikationskonzeptes
  2.     Herausarbeiten der richtigen Kommunikationsplattform
  3.     Erstellung von Pflichtenheften
  4.     Vorplanung anhand der Bauzeichnungen
  5.     Funkfeldmessungen und Prädiktionsberechnungen
  6.     Erstellen von ausschreibungsfähigen Leistungsverzeichnissen
  7.     Ausführungsplanung
  8.     Antrags- und Anzeigeverfahren bei BNA und Behörden
  9.     Bauleitung
  10.     Erbringung aller Montageleistungen: passive und aktive Antennenteninfrastruktur, Strahlende Kabel (Schlitzbandkabel), Koaxkabel Antennen, LWL und Fernmeldeleitungen
  11.     Fertigung von Funkschränken
  12.     Errichtung von Funkschränken
  13.     Einmessen, Inbetriebnahme und Protokollieren der gesamten Anlage
  14.     Abnahme mit dem Betreiber, ggf. auch erforderlichen Sachverständigen (Bereich Gebäudefunk BOS).
  15.     Dokumentationen ( Printausführung und Datenträger )
  16.     Service und Wartung, sowie 24-Stunden-Bereitschaftsdienst

Die Planung von drahtlosen Kommunikationsanlagen erstreckt sich von Inhouseanlagen in den Bereichen Betriebsfunk analog und digital (Verbindungen von Zentrale zu Teilnehmer, bzw. von Teilnehmer zu Teilnehmer) unter Verwendung von einfachen Funkanlagen mit einer Funkstelle oder Relaistechnik mit angeschalteten Überleiteinrichtungen oder VOIP-Schnittstellen zur Verbindung mit der Telefonanlage, bis hin zu komplexen Bündelfunksystemen nach dem Standard MPT1327 ( analog ) oder Tetra-25 ( digital ). Erweitert werden können diese Systeme mit Personenschutzfunktionen, auch mit berufsgenossenschaftlicher Zulassung und als Wächterkontrollsystem mit Baken- oder GPS-basierter Ortung.

BOS-Objektfunkanlagen sind seit Jahren die häufigsten Anlagen, die wir planen und projektieren. In Neubauten mit Publikumsverkehr (Einkaufszentren, Museen, Sportarenen, Behörden etc.) besteht seit vielen Jahren eine Forderung der Feuerwehren, dass die Innenbereiche der Gebäude im Brandfall eine Funkversorgung für die Einsatzkräfte der Feuerwehr ermöglichen müssen.

  • BOS-Objektfunksystem
  • DMR-Betriebsfunk
  • Optisches Verteilsystem für zwei Bänder
  • VOIP-Telefonie
  • Wächterkontrollsystem
  • Ortungssystem